Auf der Suche nach alternativen Entstehungsmodellen von Musik begann ich 2011 das Projekt „Alone Together – Duets Never Played“. Nun, in Zeiten der veordneten Corona-Isolation, gewinnt es unerwartet an Aktualität.

Derzeit entstehen allerorts Musikproduktionen unter ungewöhnlichen Umständen: Die beteiligten MusikerInnen spielen zu Hause allein ihren Part ein, anschließend werden alle Teile am Computer zusammengefügt.

„Alone Together“ geht einen Schritt weiter und ermöglicht dem gemeinsamen Musizieren an unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten das wichtige Element der Spontaneität: Es wird improvisiert – mal ganz ruhig und entspannt, mal exaltiert und experimentell.

Ich habe allein am heimatlichen E-Flügel gänzlich freie Improvisationen aufgenommen und lade alle Interessierten ein, eine zweite Spur zu den Klaviersequenzen einspielen – Duets never played.

Von Anfang an habe ich bewusst darauf verzichtet, eine Musik zu produzieren, die dem Click des Computermetronoms folgt. Die Musik soll lebendig bleiben, sich entwickeln können wie eine Live-Session.

Da die gesamte Produktion ohne Aufzeichnung in Notenschrift stattfindet, bleibt ein hohes Maß an Spontaneität und auch Unberechenbarkeit. Dennoch wird im eigentlichen Sinn des Wortes eine Komposition (lat. componere: zusammenfügen, zusammensetzen) erarbeitet.

Indem unterschiedliche MusikerInnen auf den immer gleichen Klavierpart treffen, entsteht eine Gesamtform, die einer Variationskette gleicht.

Einige Aufnahmen sind bereits 2011 entstanden, in Zeiten der Corona-Isolation sind nun neue Versionen dazugekommen.

Am 14. Juni, um 19:30 Uhr wird eine Auswahl der Produktionen in der Sendung Ö1 Kunstsonntag, Radiosession mit Helmut Jasbar vorgestellt.

Aktuell gibt es folgende Tracks (in alphabetischer Reihenfolge):

Anna Anderluh – Gesang: AbG, toctoc, White

Engelbert Gruber – Bassgitarre: AbG, White (coming soon)

Gerhard Gruber – Perkussion: Akiforte 2nd Part

Craig Hansford – Posaune: AbG

Helmut Jasbar – Gitarre: toctoc (coming soon)

Robert Pammer – Schlagzeug: Akiforte

Hannes Sprenger – Saxophon: White, Akiforte 2nd Part, AbG (coming soon)

Helmut Sprenger – Klarinette: AbG

Vielen Dank an alle Mitwirkenden und an Jacob Boissier von Lyrakustix für die tontechnische Betreuung!

Einladung zum Teilnehmen

Ich freue mich über jeden Beitrag! Treten Sie mit mir in Kontakt, und ich sende Ihnen die Klavierspuren.

%d Bloggern gefällt das: